Internet auf dem Land
fxxu / Pixabay

Internet auf dem Land

In der heutigen Zeit ist es normal, mit dem Handy und dem Internet umzugehen – eigentlich. In vielen ländlichen Regionen ist das keine Selbstverständlichkeit. Kein Handyempfang und ein sehr umständlicher Internetzugang – in schlechter Qualität -, damit mussten bislang viele Menschen leben, da die technischen Voraussetzungen fehlten. Internetnutzer hatten dadurch keine Möglichkeiten für den Empfang von schnellem Internet. Es fehlten DSL-Anschlüsse und es gab auch keinen Wettbewerb bei Festnetzanbietern.

Die Politik steckte hier Ziele, um diese Benachteiligung im ländlichen Raum zu beenden. Die Erweiterung des Netzes für Handy und Internet im ländlichen Raum ist Programm geworden und wird Schritt für Schritt umgesetzt. Die Telekom installierte Schaltverteiler und so konnten Verbindungen beschleunigt werden und auch die Preisgestaltung wurde günstiger.

Internetverfügbarkeit  auf dem Land

Jeder Nutzer kann über das Internet prüfen, welche DSL-Verfügbarkeit in der Region und im eigenen Haushalt besteht. Die Telekom hat gegenwärtig eines der größten DSL- und Telefonnetze. Im Internet kann jeder unter DSL Vergleich bei dslverfuegbarkeit.net die Verfügbarkeit prüfen. Bedacht werden muss bei dem DSL Check auch der eigene Haushalt. Es ist möglich, das eine Straße schon eine höhere Verfügbarkeit hat, als zum Beispiel die Nebenstraße. Beim Check gibt man die konkrete Adresse ein und erhält dann Angabe über die Verfügbarkeit.

So erhalten Sie die DSL Verfügbarkeit für ihr Haus und können das beim Abschluss eines Vertrages berücksichtigen. Jeder DSL Check ist kostenfrei und unverbindlich und es gibt auch die Möglichkeit, diesen Check bei anderen Anbietern durchzuführen und einen Checkvergleich zu machen.

Schluss mit „weißen Flecken“ bei der DSL Verfügbarkeit

Ziel ist es, durch eine flächendeckende Ausbreitung der DSL-Technik, die sogenannten „weißen Flecken“ zu eliminieren. Die Telekom erreicht das durch die Installation von Schaltverteilern. Dabei handelt es sich um vorgelagerte Kabelverzweigungen, welche die Telefonleitungskästen untereinander verbinden und die Voraussetzung sind für den DSL Empfang. Da die Wettbewerbsteilnehmer diese gegen Gebühr übernehmen können, ist der Wettbewerb auf einem guten Weg. Wer also noch auf schnelles Internet wartet, kann sich jeder Zeit über das Internet eine DSL Verfügbarkeit für seine Adresse erstellen lassen und ist dann auf dem aktuellen Stand.

Menü schließen