Sodbrennen und Nachtruhe
Brett_Hondow / Pixabay

Sodbrennen und Nachtruhe

Sodbrennen an sich sollte man nicht unbedingt auf die leichte Schulter nehmen. Wenn es denn nur ab und zu einmal vorkommt, muss man nicht unbedingt gleich einen Arzt aufsuchen. Hier kann man mit alten Hausmitteln und auch mit leichter Medizin aus der Apotheke gegensteuern. Man sollte auch wissen, dass Sodbrennen auch im Schlaf für Unruhe sorgen kann. Dies ist auch bedingt durch die Liegeposition, die es der Magensäure erleichtert in die Speiseröhre einzudringen. Der hieraus resultierende Schmerz kann einem auch schon einmal den Schlaf rauben. Normalerweise kann man den Schmerz sehr schnell mit einer Schiebe trocken Brot schnell abbauen, da das Brot die Magensorge bindet.

Wenn das Problem auch im Berufsleben auftritt, sollte man sich über eine leichte Medizin nachdenken, die man immer bei sich führen kann und im Notfall schnell einsetzen kann. Dies gilt auch für die Zeit, bevor man zur Ruhe geht. Sollte man ein opulentes Mal eingenommen haben oder auch dem Alkohol etwas mehr zugesprochen haben, würde es sich anbieten etwas gegen Sodbrennen einzunehmen, wenn man damit schon öfter Probleme gehabt hat. Dies kann dann zumindest eine ruhige Nachtruhe garantieren. Auch im Internet findet man über dieses Thema vielfältige Informationen, man braucht nur hier klicken und befindet sich auf einer Seite, die vieles rund um das Thema Sodbrennen bereithält. Außerdem findet man hier viele verständliche Informationen rund um das Thema Sodbrennen. Man muss sich jedoch auch im Klaren darüber sein, dass sich manche Hausmittel auch nur im häuslichen Bereich einsetzen lassen. So sollte man sich doch, auch wenn man es nicht unbedingt möchte, auf leichte Medikamente aus der Apotheke zurückgreifen. Hier geht man zumindest kurzfristig den Symptomen, wie brennen in der Speiseröhre oder unangenehmes Aufstoßen aus dem Weg. Dies kann auch für die Nachtruhe gelten, wenn man gerade vorher etwas gefeiert hat. Zumindest ist die Chance für eine ruhige Nachtruhe um einiges gestiegen.