Umweltschutz auch bei der Papierherstellung wichtig
ejaugsburg / Pixabay

Umweltschutz auch bei der Papierherstellung wichtig

Umweltfreundliche Papierherstellung

Unsere Umwelt zu schützen, ist heute auch Aufgabe der Industrie. Das gilt gleichermaßen für die Papierherstellung. Es ist bekannt, dass gerade dieser Industriezweig viel Energie verbraucht. Und dennoch bemühen sich Hersteller von Papier immer mehr, ihre Produktionsabläufe so zu optimieren, dass weniger Energie erforderlich ist, und dass bei den Rohstoffen Nachhaltigkeit eine Rolle spielt. Im Fall von Papier sollte das erforderliche Holz nur von Waldwirtschaften stammen, die eine nachhaltige Zertifizierung nachweisen können. Ein weiterer Faktor ist die CO2 Bilanz, die auch aus anderen Bereichen bekannt ist und ebenso günstig ausfallen sollte. Um eine reelle Bewertung zu erhalten, werden die BAT Kriterien herangezogen. (best available technologies).

Kunden erkennen dies an einer Bewertung, die nicht auf wenig aussagekräftigen Zahlen beruht, sondern in Balkenform dargestellt wird. Vor allem bei häufig benötigten Papieren, etwa im Bürobereich oder als Scanner- und Regaletiketten ist der Umweltschutz nicht unerheblich. Ersichtlich ist weiterhin, welche Rohstoffe verwendet wurden. Das bedeutet, wie viel Altpapier oder wie viel Frischzellenstoff ist enthalten. Zertifizierungsmerkmale sind zudem ebenso ein Erkennungsmerkmal für gute Papiere. Bekannt sind etwa FSC (Forest Stewardship Council) oder eben die DIN ISO Zertifizierung. Doch auf was legen Kunden wert, die insbesondere Regal-und Scanneretiketten kaufen?

Regal- und Scanneretiketten mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis

Regal- und Scanneretiketten sollten sich gut verarbeiten lassen. Dabei ist die Perforierung nicht unentscheidend. Oft meinen Kunden, dass sie sich ein besonderes Drucksystem anschaffen müssen. Dass es auch anders geht, zeigt zum Beispiel www.papier-perforiert.de. Etiketten von diesem Anbieter können gleichermaßen mit Laserdruckern oder Tintenstrahldruckern bedruckt werden, wie sie fast jeder Verbraucher verwendet. Auch auf ein zusätzliches Labelprogramm kann verzichtet werden. Entweder man nutzt ein bereits Vorhandenes oder man setzt auf MS Word, was wohl jeder auf seinem Rechner hat. Es hat sich weiterhin gezeigt, dass eine Papierstärke von 120g/m² gut geeignet ist. So scheint die Scannerleiste nicht durch. Das Anbringen in den Scannerleisten sollte sich natürlich auch einfach bewerkstelligen lassen.

Menü schließen